DEMO NIGHT | Die Aussteller

Wie angekündigt werden wir hier in kurzen zeitlichen Abschnitten die einzelnen Aussteller der Demo Night vorstellen: 

 

Lexemo ist ein LegalTech-Startup mit dem Ziel der Visualisierung und Strukturierung von Rechtsvorschriften. Lexemo arbeitet derzeit an der CRR Research Plattform, einem Produkt für Fragestellungen rund um die Capital Requirements Regulation (CRR). Die Plattform ist das Tool um die CRR für Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Berater, Para-Legals, Mitarbeiter der Bank und andere professionelle Nutzer zugänglicher und transparenter zu machen. Die Plattform ist weltweit die erste ihrer Art und integriert Video Tutorials und Mind Maps für jeden Artikel der CRR, sowie mehr als 1.400 Publikationen von EBA und EZB. Die CRR Research Plattform bietet darüber hinaus Tools, um Know-How innerhalb eines Teams oder Unternehmens besser zu teilen und effizienter zu nutzen. 
 
 

 

EVANA gilt aktuell als eine der modernsten Lösungen für die digitale Erfassung, Analyse und Strukturierung von Daten und Dokumenten. Dank der Unterstützung von Künstlicher Intelligenz werden Dokumente in Datenpunkte aufgelöst. Dieses Zusammenführen von Daten und Dokumenten in ein einheitliches System maximiert die Effizienz und Transparenz. Durch ein dynamisches Datenmodell ist EVANA in der Lage, jede relevante Information aufzunehmen und stellt gleichzeitig die Abhängigkeiten von Daten untereinander her. Hierdurch wird ein bisher nicht zugänglicher Datenschatz gehoben.
 
 

 

OpenText ist ein weltweiter Anbieter von Softwarelösungen, die bessere Möglichkeiten bieten, um generell mit on-premise oder in der Cloud gespeicherten Informationen zu arbeiten. Die Technologien helfen den Wert von Informationen zu maximieren, bei gleichzeitiger Minimierung der Risiken. Wir können den Anbruch des Zeitalters der Informationsunternehmen beobachten. Und das bedeutet, dass eine gute Informationsstrategie zugleich eine gute Geschäftsstrategie ist. Zu einer guten Informationsstrategie gehören drei Dinge: Informationen bereitzustellen, zu bewirtschaften und zu beherrschen.

Ähnliches kann man im Arbeitsalltag von Kanzleien und Sozietäten beobachten: Hier gibt es, im Vergleich zu anderen Branchen, ein erhöhtes Dokumentenvolumen, Zuordnung von unzähligen Akten für jedes Mandat und außerdem noch besondere Anforderungen an Revisionssicherheit. Hier bietet OpenText mit eDOCS eine Dokumentenmanagement-Lösung an, die zu mehr unternehmerische Effizienz führt, indem Dokumente richtig verwaltet sind und zwar sicher, aber doch leicht zugänglich und auffindbar und das integriert in die vertrauten Office-Anwendungen.

 
 
 
„Legal – Gesetze und Rechtsinformationen“ ist ein Add-In für Microsoft Word. Der Rechtsanwender wird bei der Texterstellung mit Rechtsinformationen unterstützt. Wird eine Textstelle mit Gesetzesverweisen innerhalb des Dokumentes markiert, erscheint der Gesetzestext in einer Seitenleiste von Word. Außerdem werden einzelne Sätze als Zitatvorschlage aus Urteilen eingeblendet, die mit einem Klick in das Dokument eingefügt werden können. Neben dieser Übernahmefunktion besteht auch die Möglichkeit, sich das ganze Urteil anzeigen zu lassen. Sie können das Add-In derzeit kostenlos nutzen.
 
Matthias Prinz ist Rechtsanwalt. Neben Rechtswissenschaften studierte er Wirtschaftsinformatik an der TU München. Derzeit ist er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. jur. Marly an der TU Darmstadt tätig. Dort untersucht er einen Korpus von Gerichtsentscheidungen mit Methoden des Text- und Datamining.
 
 
 
 

EACG Code Scanner (ECS) automatisiert die Aufgaben im Kontext der Open Source Compliance. Mit Hilfe von ECS wird es möglich, Realtime Open Source Compliance auditfähig dokumentiert bei minimalem Aufwand auch in großen Unternehmen einzuführen. Durch die Integration von ECS in den Software-Entwicklungsprozess und die Automation der Eignung verwendeter Lizenzen lässt sich ein nahezu aktuelles Bild der gegenwärtigen Compliance-Situation aller angeschlossener Software-Projekte erzeugen.

Dabei unterstützt das Werkzeug sämtliche Compliance-Aufgaben von der Publikation der Open Source-Policy, dem Nachhalten von Änderungen an projektspezifischen Einsatzzwecken, dem Aufzeigen von Verpflichtungen durch den Einsatz spezifischer Lizenzen, dem Einfordern von Whitelists oder kaskadierender Blacklists, dem Generieren von Compliance-Berichten bis hin zum automatisch generierten Bill of Materials. Ergänzend liefert ECS dazu auch noch bekannte Vulnerabilities zu den eingesetzten Komponenten.

ECS wendet sich vor allem an Konzerne, die eine Open Source Strategie auf- oder durchsetzen wollen sowie Softwarehäuser. Um den Einstieg zu vereinfachen, bieten wir ein Freemium-Modell, das sich insbesondere an Startups und kleine Teams richtet, die es von Anfang an richtig machen wollen.

Weitere Informationen über EACG-ECS

 

Die reThinkLegal GmbH entwickelt maßgeschneiderte Lösungen mit neuester Technologie und fachlicher Kompetenz für Ihre Kunden. Dabei hat unser junges und dynamisches Team, bestehend aus Juristen, Projektmanagern, IT- und Immobilienfachleuten, den Fokus auf die effiziente Extrahierung relevanter Informationen gelegt. Kanzleien, Asset- Manager, Versicherungen oder Immobiliengesellschaften arbeiten mit unseren erstklassigen Lösungen in den unterschiedlichsten Bereichen. Alle generierten Informationen können beliebig in vorhandene Kundensysteme importiert werden, sodass keine Information auf der Strecke bleibt. reThinkLegal bieten Software und Dienstleistung aus einer Hand!

Weitere Informationen über reThinkLegal

 

LexPredict is an enterprise consulting and technology firm, specializing in the application of best-in-class processes, tools and techniques to modernize the practice of law, enhance compliance, and support legal risk management.  Our interdisciplinary team of nearly 20 includes JDs, MBAs, CPA, PhDs, and MSEs who apply their deep skills across Fortune 100 and AmLaw 250 firms.

LexPredict recently open-sourced ContraxSuite, an enterprise legal document and contract analytics platform, on Github.  ContraxSuite allows organizations to quickly develop custom solutions for real-world problems, including both traditional applications like lease abstraction and more unique problems like regulatory review or document discovery.  The key to the approach is ContraxSuite’s „Swiss army knife“ toolkit for machine learning, natural language processing, and legal-related knowledge sets.  In this presentation, we’ll provide the audience with a brief overview of functionality a demo on two use cases.

Mehr Informationen zu ContraxSuite

 

Astarax ist eine KI-Anwendung zur juristischen Textanalyse. Mit Astarax lassen sich Recherchen mittels kognitiver Wissensbildung und –analyse boosten. In der juristischen Praxis bringt die Anwendung Ordnung in das Verordnungs- und Regulierungschaos.

Mehr Informationen zu Astarax

 

Bildergebnis für lawliftLAWLIFT bietet ein innovatives und leicht zu bedienendes Werkzeug für Kanzleien, Rechtsabteilungen und Notariate. Mit LAWLIFT können intelligente Vorlagen erstellt und zentral aktualisiert werden. Dokumente lassen sich in kürzester Zeit generieren. Die Qualität wird gesichert, Wissen verfügbar gemacht und neue Märkte können erschlossen werden. LAWLIFT ist Gewinner des STP LEGAL INNOVATION AWARDS 2017 in der Kategorie Prozessinnovation und seit August verfügbar.

Hinter LAWLIFT stehen zwei Berliner Anwälte aus dem Medien- und IT-Recht. 

Mehr Informationen zu LAWLIFT

 

Prime Legal unterstützt Rechtsanwälte bei der Beantwortung von rechtlichen Fragen mit Künstlicher Intelligenz. Prime Legal basiert auf IBM Watson, dem Big Data Modell von frag-einen-anwalt.de und dem QNC Legal Language Dictionary.

Prime Legal wurde auch von Michael Friedmann gegründet, der als Legal-Tech-Pionier der ersten Stunde bereits 123-Recht und Frag-einen-Anwalt ins Leben gerufen hat.

Mehr Informationen zu Prime Legal